Alina aus der Fünten

Tourismusmanagement

Alina aus der Fünten
Nach meinem Abitur 2008 stand für mich fest, dass ich gerne studieren möchte. Was, das war mir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz klar. Ich wusste von Anfang an, dass ich ein Studium haben wollte, welches aufregend, nicht gewöhnlich und Kontakt mit vielen Menschen verspricht. Da ich seit meiner frühsten Kindheit an gerne und viel reise, lag es nah, dieses „Hobby“ mit in meine Studienplanung einzubeziehen. Also machte ich mich auf die Suche, wie ich meine Eigenschaften, selbstbewusst, kontaktfreudig, und offen für alles Neue mit meiner Vorliebe dem Reisen kombinieren konnte, um damit in der Zukunft auch erfolgreich Geld verdienen zu können. Zudem war es mir wichtig, dass ich in meinem späteren Job auch „Aufstiegschancen“ und Abwechslung im Beruf habe. Nach vielen Recherchen im Internet fand ich dann das perfekte Studium für mich: Tourismusmanagement an der Internationalen Hochschule Bad Honnef · Bonn. 

Dort vereinbarte ich ein persönliches Gespräch und eine Führung über den Campus. Nach diesem Termin, in dem sich die Studienberater viel Zeit für mich Zeit nahmen und mir alle Fragen – wie die Frage „Was macht man mit einem solchen Studium hinterher eigentlich?“ beantwortet wurden, war mir sehr schnell klar, „Hier will ich hin“. Um mir richtig sicher zu sein, nahm ich an dem sogenannten „Buddy-Day“ teil und erhielt wichtige Information aus erster Hand: von den Studieren. Zusammen mit meinen Eltern besuchte ich auch den „Open-Campus-Day“ und überzeugte auch sie von den Vorteilen eines Studiums an der IUBH.

Mittlerweile studiere ich im fünften Semester Tourismusmanagement an der Hochschule. Zurzeit bin ich in meinem zweiten Praxissemester und in wenigen Monaten steht mein Bachelor abroad an der University of Brighton vor der Tür.
Mein erstes Praktikum habe ich im Ausland absolviert. Schnell war für mich klar, dass ich dieses Praktikum in einem spanischsprachigen Land machen möchte, da ich bereits im ersten Semester Spanisch als Wahlfach hatte und meine Spanischkenntnisse aus dem Unterricht auch im Berufsleben erweitern wollte.
In einem persönlichen Termin mit dem Team vom Career Service brachte ich meine Wünsche für das Praktikum hervor. Von diesem Zeitpunkt an, nahm das Projekt, einen Praktikumsplatz zu finden Gestalt an. Nach und nach schickte mir das Team interessante Stellenanzeigen, die meinen Wunschkriterien entsprachen. Schnell hatte eine Stellenanzeige mein Interesse geweckt, auf die ich mich dann auch bewarb.  Es stellte sich heraus, dass die Firma jedes Jahr erfolgreich zwei Studenten von unserer Uni als Praktikanten einstellt. Vier Monate später flog ich mit einer Kommilitonin auf die wunderschöne Insel La Palma, um dort für sechs Monate mein Praktikum zu absolvieren, dort zu leben und meine Sprachkenntnisse auszubauen.
 
Rückblickend hat dieses Auslandspraktikum nicht nur dazu beigetragen, meine Sprachkenntnisse auszubauen, sondern mir auch einen sehr guten Einblick in das Berufsleben im Ausland zu vermitteln.

In wenigen Monaten steht mein nächster Auslandsaufenthalt an und die letzten Vorbereitungen sind im vollen Gange. Aber auch hier, kann ich im Vergleich zu meinen Freundinnen, die an öffentlichen Unis studieren und ein Auslandssemester absolvieren wollen, wesentlich entspannter an die Herausforderung heran gehen. Dank des engen Netzwerks zwischen der IUBH und ihren weltweiten Partnerhochschulen
läuft die Organisation und die Kommunikation sehr gut. Mit meiner Studienwahl bin ich sehr zufrieden. Das Studium Tourismus Management an der IUBH macht Spaß und die Kombination aus interessanten Lehrveranstaltungen, Praktika und Auslandsaufenthalten bereitet mich hervorragend für meinen Jobeinstieg vor.

Alina aus der Fünten
Alina.aus-der-fuenten@iubh.de

 
Teilen auf:
Seite drucken
Language