MENUMENU
MENUMENU
30. Oktober 2019, 12:50 UHR |
Deutsch |

IUBH Internationale Hochschule verabschiedet Absolventen im Kameha Grand Bonn Hotel

Zahlreiche Studierende haben im vergangenen Sommersemester ihr Studium an der IUBH Internationalen Hochschule erfolgreich abgeschlossen. Rund 140 Absolventen nahmen an der feierlichen Graduierung am vergangenen Samstag im Kameha Grand Hotel teil. Sie wurden von Vertretern des Rektorats der Hochschule sowie der 1. Stellvertretenden Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises, Notburga Kunert, beglückwünscht und feierten mit ca. 650 Gästen ihren Abschluss.

Spitzenleistungen in den Abschlussarbeiten und über den gesamten Studienverlauf

Traditionell wurde der „IUBH Best Thesis Award“, gestiftet von der Gesellschaft der Förderer der IUBH Internationale Hochschule e.V. im Rahmen der Graduierungszeremonie verliehen – ein Preis, mit dem die jeweils besten Abschlussarbeiten eines Semesters im Bachelor- und Masterbereich ausgezeichnet werden. Paul Friedrich, Absolvent Aviation Management, wurde für seine Bachelorarbeit ausgezeichnet, Mikaeel Manan, Transport & Logistics Management, wurde für seine Masterarbeit geehrt. Der Best Thesis Award ist jeweils mit einem Buchgutschein in Höhe von € 250,00 dotiert, ermöglicht durch die Gesellschaft der Förderer der IUBH Internationale Hochschule e.V.

Darüber hinaus wurden die besten Studienabschlüsse insgesamt gewürdigt. Prokhor Shakshin erreicht einen Bachelorabschluß von 1,1 im Fachbereich International Management und Emilia Reiff erzielte einen Durchschnitt von 1,3 im Masterprogramm International Management. Die Abschlüsse wurden mit Hotelgutscheinen von Adina Apartment Hotels und Kameha Grand Hotels belohnt.

Umwege und Perspektive

Im Mittelpunkt der Graduierung stand eine Festrede von Prof. Dr. Francisco Tigre-Moura, der am Campus Bad Honnef International Marketing Management lehrt. Er riet den angehenden Alumni Entscheidungen danach zu treffen, ob sie sinnstiftend und erfüllend sind. Vom Weg abzukommen sei nicht problematisch, solange man mit Veränderungen umgehen kann und über Umwege zum Ziel kommt. Und schließlich sei es wichtig, die wirklich bedeutenden Dinge wie Freundschaften, Familie und Gesundheit nicht aus den Augen zu verlieren.

Nach weiteren Reden aus der Fakultät und einer Ansprache der Absolventen endete der offizielle Teil der Graduierungsfeier mit dem Umlegen der Quaste am Barett (Doktorhut) von rechts nach links. Im Kameha Dome und auf der Terrasse zum Rhein wurde anschließend bei strahlendem Sonnenschein mit Familien, Freunden und Professoren auf die bestandenen Abschlüsse angestoßen.

|