MENUMENU
MENUMENU
24. Juni 2019, 09:49 UHR |
Deutsch |

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – Diskussion um Europa und die Europäische Union

Die Business +/- Ethics Denkwerkstatt „Europa – Interessengemeinschaft, Wertegemeinschaft … Gemeinschaft“ fand am 5. Juni 2019 in Siegburg in den Einrichtungen des Katholisch-Sozialen Institut (KSI) statt.

Mehr als 80 Teilnehmer engagierten sich in den verschiedenen Workshops. Studierende der Universitäten der Region nahmen zusammen mit Mitgliedern der Konrad Adenauer Stiftung und anderen Interessenten an fünf verschiedenen Workshops teil. Ziel der Veranstaltung war der internationale Austausch über das aktuelle Thema Brexit und Europa als Ganzes.

Die Veranstaltung war in zwei Workshop Phasen mit jeweils anschließenden Plenen eingeteilt, in denen die Ergebnisse der Workshops vorgestellt wurden.  Die Workshops befassten sich mit den Themen: „Gegründet auf gemeinsamen Werten - das Narrativ der Wertegemeinschaft und das Ethos der Europäischen Union“, „Von einem Europa der Konzerne hin zu einem Europa der Bürgerinnen und Bürger“, „Wirtschaft - Motor der Demokratie?!”, „Die EU als Innovationshemmnis: Behindert die Regulierung unsere Wettbewerbsfähigkeit?“ und „Thinking about Europe - Perceptions and Realities of the European Community“.

Träger der Veranstaltung sind das Katholisch-Sozialen Institut (KSI), die IUBH Internationale Hochschule Bad Honnef (International University Bad Honnef/ IUBH) und die Universität Bonn. Unterstützt wurde die Denkwerkstatt durch die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Der zweite Teil der Business +/- Ethics Reihe ist auf den 19. November 2019 datiert. Dieser wird in Bad Honnef am Campus der IUBH stattfinden. Hier werden die Ideen und Ergebnisse der Denkwerkstatt noch einmal in Form eines Dialogs (Podiumsdiskussion) diskutiert.

|